Logo

Lebhafte Hauptversammlung

Chor-Kooperation, Konzerte, Workshops, die Aktualisierung der Homepage und vieles mehr sorgte für einen lebhaften Austausch.

Kurzweilig gestaltete sich die Jahreshauptversammlung des Zabergäu-Sängerbundes am Freitagabend in der gut gefüllten Riedfurthalle in Frauenzimmern, die von den dortigen zwei Chören ausgerichtet und musikalisch umrahmt wurden. Mitglieder und Vorstände diskutierten angeregt zu Themen, die zur Modernisierung des Verbandes einen entscheidenden Beitrag leisten und den Chorgesang alle Generationen attraktiv machen sollen. Insbesondere Kinder und Jugendliche aber auch ältere Sangesfreudige, deren Chöre aufgrund Überalterung aufgelöst wurden, standen im Fokus der Überlegungen. „Ein solcher Chor, nennen wir ihn „Rostfrei“, soll vor allem Senioren, die jahrzehntelang gern gesungen haben, eine neue Heimat zu geben“, erklärte Vorstand Stefan Holzki. Wechselnde Probenorte und Dirigenten sollen die Organisation erleichtern. Nelli Holzki, Verbands-Jugendchorleiterin, berichtete über die gelungene Kooperation zwischen der Güglinger Grundschule und dem ZSB. „46 begeisterte Kinder kommen wöchentlich zur Singstunde im Rahmen der Nachmittagsbetreuung.“ Man dürfe nicht jammern, dass nach der Schule niemand zum Chor käme, sondern müsse gezielt zu den AG-Terminen in die Schulen gehen, und die Schüler dort ansprechen, erklärte sie.

Stellvertretend für den verhinderten Kassierer zog Stefan Holzki Bilanz über die finanzielle Seite des ZSB. Anschaffungen, wie ein effektvolles Licht- und Soundsystem, ein guten E-Pianos und die Investition in ein ansprechendes neues Logo wären zwar kostspielig aber notwendig gewesen. „Davon profitieren alle.“

Auf dem Prüfstand stand in diesem Jahr die in die Jahre gekommene Vereinssatzung. „Wir müssen dringend den Gender-Vorschriften gerecht werden und die weibliche Form überall einsetzen, zumal deutlich mehr Sängerinnen als Sänger im Verband sind“, sprach er nur einen kritischen Punkt an, der auf lange Sicht zu Problemen führen könnte. Direkt damit im Zusammenhang stand auch die Diskussion um einen neuen Namen des Sängerbundes, der ebenfalls noch nicht den neuesten Richtlinien entspräche, so Holzki. Verschiedene Vorschläge lagen zwar vor; die Versammlung konnte sich jedoch nicht einigen, überhaupt über eine Namensänderung abzustimmen. Die notwendige Dreiviertel-Mehrheit fehlte knapp. Im laufenden Jahr soll in den Chören nochmal intensiv darüber nachgedacht werden.

Außer Frage stand jedoch die Wiederbelebung des Workshops Kinderstimme, der zuletzt mehrfach ausfallen musste. Verbands-Chorleiterin Tabea Raidt machte sich zudem stark für weitere Qualifizierungsmaßnahmen, wie beispielsweise einem C1-Lehrgang im Bereich Chorleitung. „Wir haben bereits einige Interessenten“, freute sie sich. Sie war es auch, die sich die letzten Wochen und Monate intensiv mit einem neuen Internetauftritt des ZSB auseinandergesetzt hatte und einen ersten Blick auf die Seiten gewährte. „Nächste Woche gehen wir damit online“, verkündete sie.

Auf einen Höhepunkt im Vereinsjahr wies der Vorstand explizit hin. „Wir möchten am letzten Septemberwochenende ein großes Chor-Fest im Güglinger Deutschen Hof feiern“, wies Stefan Holzki hin. Die Geschäftsstelle des ZSB werde vom Rathaus ins ehemalige Notariat umziehen, was ein willkommener Anlass sei, genau hier einen musikalischen Tag zu gestalten.

Größere Debatten bei den Wahlen blieben aus; Christiana Berken-Mersmann vom Brackenheim Chor taktlos wurde als neue Schriftführerin einstimmig gewählt und diese Aufgabe von Angelika Hanusch übernehmen.

Text: Kerstin Besemer, erschienen im Amtsblatt RMZ (Bericht als PDF)

Bildergalerie Hauptversammlung 2019

Fotos: Tabea Raidt

Autor: Tabea Raidt am 4. Apr 2019 09:47, Rubrik: Allgemein, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,

Einen Kommentar schreiben

© 2019 - Chorverband ZSB e.V. - Stefan Holzki, Präsident des Chorverbands, Brucknerweg 2, 74363 Güglingen, Telefon: 07135 96 888 66Chorverband ZSB - Zabergäu Sängerbund - Chöre und Singen - Kontakt - Impressum - Datenschutz agentur einfachpersönlich